Vorschule

In der Vorschule sollen die Voraussetzungen für das Lernen und Arbeiten in der Schule geschaffen werden. Wir unterstützen die Kinder dabei, sich in einer sozialen Gruppe einzuleben und ihren Platz zu finden, aber auch, sich in schulischen Räumen und schulischen Abläufen zurecht zu finden.

Die Schul-Jüngsten lernen bei uns vorwiegend über das Spiel. Sie üben so auf spielerische Art und Weise, sich über einen längeren Zeitraum auf eine vorgegebene Aufgabenstellung zu konzentrieren und Arbeitsschritte einzuteilen. Täglich gibt es aber auch längere „freie“ Spielzeiten.

Das bieten wir an:

  • Im Morgenkreis singen wir Lieder und Sprechverse, zudem üben wir Kreisspiele
  • Wir musizieren mit Rhythmus-Instrumenten, tanzen und gestalten Bewegungslieder
  • Durch Vorlesen und Gesprächsrunden im Kreis, aber auch durch gezielte Übungen für einzelne Kinder, unterstützen wir die allgemeine und individuelle Sprachförderung
  • Mathematische Grunderfahrungen vermitteln wir durch Mengen- und Zahlentraining, häufig als Stationsarbeit
  • Bewegung ist uns wichtig, Daher gehen wir regelmäßig in die Turnhalle und nutzen unseren schuleigenen Psychomotorikraum oder den Pyschomotorikaufbau in Berne
  • Wir basteln, malen, kneten, tuschen, sticken, weben, backen u.v.m.
  • Natürlich kommen auch jahreszeitliche Feierlichkeiten nicht zu kurz, wie beispielsweise Fasching, Erntedank und Sommer- und Sportfeste

Die Vorschule ist eine Einrichtung der Hansestadt Hamburg für Kinder im Alter zwischen 4½ und 6 Jahren. Es können je Klasse 20 bis 23 Kinder aufgenommen werden. Betreut und unterrichtet werden die Kinder von jeweils einer erfahrenen Sozialpädagogin. Unsere Unterrichtszeiten sind von 8 bis 13 Uhr, beginnend mit einer „Offenen Eingangsphase“ bis 8.30 Uhr.