HERZLICH WILLKOMMEN

 

Hamburg, den 15.9.2020

Liebe Eltern,

die Kinder, die Lehrerinnen und die Kräfte aus der Nachmittagsbetreuung freuen sich, dass wir alle wieder einen regelmäßigen Schulalltag gestalten können! Auch wenn die Situation noch hier und da besonders ist, ist das gemeinsame Lernen und Spielen so wichtig für die Kinder.

Parallel haben wir uns darauf vorbereitet, dass es zu einem Fall eines positiv getesteten Kindes oder einer/eines Beschäftigten an unserer Schule kommen könnte. Zu Ihrer Information finden Sie hier  unser Konzept zum Distanzunterricht: Konzept Distanzunterricht. Dieses greift für den Fall, dass das Gesundheitsamt entscheidet, dass eine oder mehrere Klassen geschlossen werden müssen. Im Wesentlichen wäre der Ablauf dann ähnlich zu der Zeit vor den Sommerferien, wobei zur Zeit davon auszugehen ist, dass die Schließung einer Klasse für ein bis zwei Wochen erfolgen würde und nicht über so lange Zeit. Für die ersten Tage geben die Klassenlehrerinnen vorsorglich in diesen Tagen Material mit und erklären Ihnen per Mail, wie damit umgegangen werden soll. Auch dieses Konzept werden wir bei neuen Informationen oder besseren Ideen und Möglichkeiten für die Umsetzung anpassen. Sollten Sie für Ihre Klasse Anregungen zur Gestaltung des Distanzunterrichtes haben, sprechen Sie bitte wie gewohnt die Klassenlehrerinnen an.

In dieser Woche haben unsere Aktionswochen zur Verkehrserziehung begonnen. Alle Klassen beteiligen sich mit verschiedenen Aktionen daran.

Die zusätzlichen Fahrradständer für den Steiniplatz sind beauftragt. Ich hoffe, dass es nun schnell mit der Umsetzung geht, einen Termin haben wir allerdings noch nicht.

Liebe Eltern mit Kindern, die selbstständig mit dem Fahrrad zur Schule kommen: Bitte sprechen Sie nochmals mit Ihren Kindern, dass sie, sobald es enger wird, absteigen und schieben. Das betrifft besonders den Bereich Thomas-Mann-Straße von der Ampel bis zur Turnhalle. Insbesondere zu um 8 Uhr ist es dort so voll, dass das Ausweichen der Fußgänger nicht möglich ist.

Es gab auf der Vollversammlung in der letzten Woche eine Frage zu den Wasserspendern: Diese können am Vor- und Nachmittag genutzt werden. Allerdings nur, wenn Ihr Kind dabei einen Mund-Nasen-Schutz trägt. Wir haben das nochmal zwischen Vor- und Nachmittag abgestimmt.

Ebenso wurde auf der Elternvollversammlung die Sorge um die Verkehrssituation vor der Schule geäußert. Auch im Namen des Elternrates soll ich Sie nochmals bitten, möglichst die Kinder ohne Auto zur Schule zu bringen, und wenn, dann besonders vorsichtig und mit Einhaltung aller Verkehrsregeln.

Andere Eltern haben sich an uns gewandt mit der Sorge um die eng zusammen stehenden Eltern an den Schultoren. Auch außerhalb des Schulgeländes gilt natürlich die Abstandsregelung. Für die Entwicklung der Selbstständigkeit der Kinder ist es am besten, wenn sie nach einer Lernphase den Weg zur Schule selbstständig zurücklegen. Darum auch unsere Beteiligung an den Aktionswochen „Zur Fuß zur Schule“. Wenn Sie gezwungen sind, Ihr Kind zu bringen und zu holen, achten Sie bitte auf die Abstände auch außerhalb des Schulgeländes und verlassen Sie den Bereich bitte so schnell wie möglich und überlegen Sie, ob Ihr Kind nicht zumindest das letzte Stück des Schulweges selbstständig gehen kann.

In der letzten Woche kamen die ersten Bestimmungen der Schulbehörde für die Zeit nach den Herbstferien:

  • Sie werden noch vor den Ferien ein Formular (hellgrünes Papier) ähnlich zu dem nach den Sommerferien bekommen, indem Sie angeben müssen, ob Sie in den Herbstferien in einem Risikogebiet waren. Wenn das der Fall war, müssen Sie angeben, ob Sie die Quarantäne von 5 Tagen eingehalten haben und ein negativer Corona-Test vorliegt. Dieses Formular müssen Sie am Ende der Ferien ausfüllen und Ihrem Kind am Montag nach den Ferien mit in die Schule geben. Nur mit diesem ausgefüllt vorliegenden Formular kann Ihr Kind am Unterricht nach den Herbstferien teilnehmen.
  • Leider kann unser Tag der offenen Tür und auch das Laterne laufen nicht stattfinden. Die Tage der offenen Tür sind für ganz Hamburg abgesagt. Für beide Veranstaltungen ist schon jetzt absehbar, dass die Bestimmungen nicht umgesetzt werden können. Ein Weihnachtsbasteln mit den Kindern werden wir Stand jetzt durchführen können.
  • Zur Zeit sind Ausflüge mit Bus und Bahn noch untersagt, nach den Herbstferien sind sie teilweise wieder erlaubt.

Ich wünsche Ihren Kinder und Ihnen noch eine schöne Woche und schreibe Ihnen wieder zeitnah, sollte es neue Informationen geben.

Mit herzlichen Grüßen

Annett Neukirchner
Schulleiterin 

 

 

—————————————————————————————————————————-

An der Grundschule Karlshöhe mit Zweigstelle lernen zur Zeit 415 Schülerinnen und Schüler an zwei Standorten, die ihren eigenen Charakter und ein gemeinsames Ziel haben: Wir möchten den Kindern Spaß und Freude am Lernen und Leben vermitteln.