Kinder begrüßen „Flöckchen“ auf dem Gut Karlshöhe

Am 11. Juni ist das Schaf „Flöckchen“ auf dem Gut Karlshöhe eingezogen. Genau an diesem Tag war auch eine zweite Klasse der Grundschule Karlshöhe dort und hat das neue Schaf begüßt. Es war noch etwas schüchtern und zurückhaltend, weil es so viele Kinder auf einmal noch nie gesehen hat.

Die anderen Schafe sind den Trubel bereits gewöhnt und wissen, dass es immer Futter gibt, wenn Kinder zusammen mit der Pädagogin vom Gut Karlshöhe kommen. Die Schafe kommen also sofort angerannt und stellen sich geduldig an den Zaun, um mit Brot gefüttert zu werden.

Nachdem der Stall gesäubert und das alte durch frisches Wasser ausgetauscht wurde, ging es zum Spinnen in die Scheune. Vor einigen Wochen wurden die Schafe geschoren (wir berichteten im letzten Artikel über das Schafschurfest), so dass genug Wolle vorhanden war. Die Wolle musste erst gewaschen und gesäubert werden, bevor sie kardiert wurde. Dabei wird die Wolle gekämmt, so dass sie anschließend gesponnen werden kann.

Die Kinder waren wie immer begeistert und haben viel Neues erfahren. Besonders erstaunt waren sie darüber, wie viel Arbeit in einem Wollfaden steckt.

Die Grundschule Karlshöhe hat eine Kooperation mit dem Gut Karlshöhe und alle Klassen besuchen mehrmals im Jahr das Umweltzentrum. Die Themen variieren dabei je nach Jahreszeit: Lämmer, Insekten, Ostern,  Advent im Stall und viele weitere.

Das könnte Dich auch interessieren …