Brief der Schulleitung

Liebe Kinder, Eltern und Kolleginnen,

sicher hatten Sie alle in den letzten Tagen viel zu bedenken und zu organisieren.
Die Lehrerinnen waren heute Morgen um 7.30 Uhr in der Schule, um sich abzustimmen und die nächsten Tage zu organisieren.

  • In den Klassen, in denen es noch keinen Mailverteiler über die Klassenlehrerinnen gibt, wird dieser jetzt erstellt. Die Klassenlehrerinnen übernehmen dies.
  • Die Notbetreuung ist heute gestartet. Wir bedanken uns im Namen aller für Ihren Einsatz um die Suche nach Betreuungsmöglichkeiten für Ihre Kinder! Es sind fürheute und die kommenden Tage weniger als eine Handvoll Kinder für die Notbetreuung angemeldet. Wir wissen, was das für Ihre Familien bedeutet! Aber so kann die Maßnahme natürlich gut wirken.
  • Sollte Ihr Kind in die Notbetreuung kommen sollen, schreiben Sie uns bitte bis spätestens 15 Uhr am Vortag eine Mail an:
    grundschule-karlshoehe-mit-zweigstelle@bsb.hamburg.de
    Für heute und morgen hatten Sie uns bereits geschrieben, so dass Sie für die Notbetreuung ab Mittwoch uns bitte bis morgen 15 Uhr schreiben, und dann so fort. Wir benötigen diese Info vorab, weil wir natürlich entsprechend Lehrkräfte für die Notbetreuung einsetzen müssen. Die Lehrerinnen sind sonst angehalten, aus dem Homeoffice zu arbeiten.
  • Denken Sie bitte daran, genug Verpflegung auch für das Mittagessen mitzugeben. Der Caterer kann Lunchtüten erst ab einer Kinderzahl von 20 Kindern bereitstellen und warmes Essen ist zur Zeit nicht möglich. Wenn Sie Ihr Kind in die Notbetreuung bringen, geben Sie ihm bitte die Arbeitsmaterialien mit, die die Lehrerinnen zusammengestellt haben.
  • Für die Kinder des Standortes Hohnerkamp: Die Notbetreuung findet für beide Standorte zur Zeit am Standort Thomas-Mann-Straße 2 statt. Wenn Ihr Kind für die Notbetreuung angemeldet wird, bringen Sie es bitte zu 8 Uhr zur Thomas-Mann-Straße. Treffpunkt auf dem Schulhof. Sollte Ihr Kind dann in die Nachmittagsnotbetreuung gehen, übernehmen wir es, das Kind um 13 Uhr zum Hohnerkamp zu bringen. Andernfalls holen Sie Ihr Kind bitte um 13 Uhr wieder in der Thomas-Mann-Straße ab. Sollten später mehr Kinder aus dem Hohnerkamp angemeldet werden, betreuen wir auch Vormittags dort. Wir informieren Sie rechtzeitig. Frau Edler-Bormann von der Nachmittagsbetreuung des Hohnerkamps bittet, sie anzurufen oder ihr eine Mail zu schreiben, wenn Sie für Ihr Kind eine Nachmittagsnotbetreuung benötigen.
  • ! Wichtig für alle GBS-Kindereltern: Für heute haben wir versucht, zentral das Essen abzubestellen und dies auch für die Folgetage angeregt. Es ist noch nicht sicher, wie schnell das umgesetzt werden kann. Zurzeit stehen nirgends die Telefone still. Schauen Sie bitte in Ihr Abrechnungskonto und bestellen sicherheitshalber auch das Essen ab, sollte dies noch nicht geschehen sein. Ich kann Ihnen nicht zusagen, ob und wenn ja vor allen Dingen zu wann ggf. sonst das Geld Ihrem Konto wieder gut geschrieben wird.
  • Die Klassenlehrerinnen teilen Ihnen separat mit, wie Ihre Kinder und womit arbeiten sollen bzw. wo und wann Sie Materialien abholen können.
  • Alle schulischen Veranstaltungen (Feiern, Konzerte, Ausflüge…) sind bis Ende April abgesagt. Das betrifft auch die Elternabende. Die Klassenlehrerinnen werden Ihnen die Informationen schriftlich zukommen lassen und je nach Notwendigkeit wird es ggf. einen Ersatztermin geben.
  • Unsere Zirkusprojektwoche versuchen wir zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Für eine Terminabsprache müssen wir warten, wie sich die Situation entwickelt.
  • Der Lauf „Das Zehntel“ ist abgesagt. Die Veranstalter suchen nach einem Ersatztermin. Mehr Informationen habe ich leider auch noch nicht. Sobald es etwas Neues gibt, sende ich Ihnen das zu.
  • Für die geplanten Klassenreisen in diesem Schuljahr werden die Klassenlehrerinnen mit der Elternvertretung sprechen, ob die Reise abgesagt werden soll. Solange es keinen Unterricht gibt, müssen alle Klassenreisen abgesagt werden. Sollten dadurch Stornierungskosten entstehen, bekommen wir aus der BSB Unterstützung. Aber auch dies Klärungen werden etwas dauern.
  • Und dann noch eine wichtige Nachricht für Ihr Kind:  Auf dem Gut Karlshöhe gab es Nachwuchs!

  • Es ist nach wie vor so, dass das Mailsystem für die Hamburger Schulen zur Zeit nicht zuverlässig läuft. Sicherheitshalber senden wir Ihnen die Nachrichten von uns daher einmal über die Lehrkräfte und einmal über den Elternrat. Vielen Dank Elternrat! Vielleicht kommt es dann doppelt bei Ihnen an, dass ist im Moment die bessere Alternative als gar nicht.

Es ist schön zu erleben, wie solidarisch sich alle an unserer Schule verhalten! Heute kamen verständlicher Weise viele Fragen auf, wie geht dies oder lässt sich jenes organisieren. Bei allem fand sich mit Ihnen gemeinsam eine Lösung! Viele halfen beim Verteilen der Unterlagen, Weiterleiten von Infos… Herzlichen Dank an alle!

Mit herzlichen Grüßen

Annett Neukirchner

Zum Download: Aktuelle Hinweise zu Corona 15-03-2020

Das könnte Dich auch interessieren …